Uraufführungen


• „Ubiquitous“
für Flöte und live Elektronik (2004) von Shintaro Imai in Zusammenarbeit mit Sabine Vogel
Dezember 2004: Berlinische Galerie, DAAD Porträtkonzert Shintaro Imai


Dieses Stück für improvisierende Flöte und Live-Elektronik entstand in Zusammenarbeit mit der Flötistin Sabine Vogel. Es wurde im Elektronischen Studio der TU Berlin realisiert. Fast alle elektronischen Klänge werden von den tatsächlich auf der Bühne gespielten abgeleitet, die dabei eingesetzte Echtzeit-Klangverarbeitung wurde mit der Software ›Max/MSP‹ programmiert.
Mit diesem Stück versucht der Komponist, einen vermittelnden, aber dennoch eindeutigen Standpunkt zwischen improvisierter und komponierter Musik zu besetzen. Der Titel [›allgegenwärtig‹] verweist auf das spezielle Raumkonzept des Komponisten, demzufolge etwas Nicht-Wahrnehmbares im Raum dennoch existiert.


nach oben

zurück